CBD Pollinat

 

CBD und das menschliche Immunsystem

 

Wie funktioniert unser Immunsystem?

Das Immunsystem ist das natürliche Abwehrsystem unseres Körpers und schützt uns vor Viren und Bakterien, die versuchen, es anzugreifen. Die Aufgabe des Immunsystems besteht darin, Freund von Feind zu unterscheiden. Dazu verfügt es über zahlreiche Zellen mit genauen Aufgaben. Alle Zellen verfügen über sogenannte Rezeptoren, also «Andockstellen».

So zum Beispiel sind Leukozyten oder Killerzellen dafür zuständig, Krankheitserreger zu vernichten und zu verschlingen, indem sie an ihn andocken.

CBD macht nicht süchtig, der Körper kennt sein eigenes CBD-System und ist Teil unseres Nervensystems. Cannabinoide sind die natürlichen chemischen Botenstoffe des Körpers.  Sie interagieren mit den Cannabinoid-Rezeptoren und regulieren unsere Grundfunktionen. Du kannst über Jahre hinweg CBD in hohen Dosen einnehmen und von einem Tag auf den anderen ohne Beschwerden und Nebenwirkungen absetzen. 

CBD, auch Cannabidiol genannt, ist einer der zahlreichen Wirkstoffe, die in einer Cannabispflanze vorkommen. CBD Pollinate sind selbstverständlich legal erhältlich und haben einen THC Anteil von unter 1 Prozent. CBD Pollinate wirken nicht psychoaktiv, was den Konsum legal macht. CBD Pollinate sind gepresste Cannabis Pollen. CBD Pollinate weisen einige positive und gesundheitsfördernde Eigenschaften auf. Der Konsum wirkt beruhigend und hilft dabei, Schmerzen (insbesondere Gelenks- und Muskelschmerzen), Krämpfe, Entzündungen, Ängste und Übelkeit zu lindern. CBD wirkt auf das Endocannabinoid-System, welches als Teil des Nervensystems für das Immunsystem und Schmerzlinderung im menschlichen Körper zuständig ist. 

 

Das Endocannabinoid-System

Das Endocannabinoid-System ist ein Teil von unserem Nervensystem und besteht aus Cannabinoid-Rezeptoren, die sich im Gehirn befinden. Diese Rezeptoren nennen sich CB1 und CB2. CB1-Rezeptoren sind hauptsächlich auf Nervenzellen angesiedelt. CB2-Rezeptoren kommen auf Zellen des Immunsystems vor. Sie sind an einer Vielzahl von physiologischen Prozessen, wie Appetit, Schmerzempfindung und Gedächtnis beteiligt.

 

Wie kann CBD unser Immunsystem stärken?

Der Hauptwirkstoff von Hanf sind die sogenannten Cannabinoide. Auf vielen Zellen unseres Immunsystems befinden sich Rezeptoren, an denen Cannabinoide anbinden können.

Cannabidiol soll bei Entzündungen und Krämpfen helfen. Bei Entzündungsprozessen werden viele freie Radikale im Körper gebildet, die dem Körper schaden. Cannabidiol ist ein wirkungsvoller Radikalfänger, denn es verhindert die Bildung solcher Radikale. Somit sollen Entzündungen abgeschwächt werden oder erst gar nicht entstehen.

Bei Autoimmunkrankheiten kann CBD ebenfalls wirken: Autoimmunkrankheiten entstehen, wenn die Abwehrzellen fälschlicherweise eigene Körperzellen angreifen. Cannabidiol kann hier unter Umständen entzündliche Prozesse lindern und eine überschießende Immunreaktion abschwächen.

Wer zu wenig schläft, schwächt auch sein Immunsystem. Wenn der Körper zu wenig Schlaf bekommt, kann sich das Immunsystem nicht ausreichend während des Schlafens regenerieren. CBD fördert einen ruhigen und festen Schlaf und kann somit präventiv das Immunsystem unterstützen.

Stress bildet einen zentralen Faktor, wenn es um das Herabsetzen der Abwehrkräfte geht. Oft ist man anfälliger für Infektionen und Krankheiten, wenn man gestresst ist. Auch hier kann CBD als Unterstützung dienen, um besser mit Stress umgehen zu können, und so mögliche Erkrankungen zu verhindern.

 

 

Fazit

 

CBD kann das Immunsystem bereits präventiv unterstützen. Durch die Einnahme von Cannabidiol kann man seinen Körper vor Entzündungen schützen, den Schlaf fördern, autoimmune Krankheiten verhindern und Stress reduzieren.

 

CBD POLINATE - EIN NATÜRLICHES WUNDERMITTEL?

Unter CBD Polinate werden gepresste Cannabis-Pollen verstanden. Dabei handelt es sich um eine harzige Form der CBD Konzentrate. Diese Polinate weisen einen erhöhten CBD-Anteil auf. CBD steht für Cannabidiol, das im weiblichen Hanf (Cannabis) enthalten ist. Diese liegen in der Pflanze vermehrt als Säure vor. Der Unterschied zu dem in den Pflanzen enthaltenen THC ist, dass das CBD keine psychotrope Wirkung besitzt. Demnach wirken sich diese Polinate nicht auf das zentrale Nervensystem aus und beeinflussen demnach weder die Wahrnehmung noch die Auffassungsgabe. Durch diese Tatsache sind CBD Polinate legal erhältlich. Allerdings muss der Käufer beim Kauf das 18. Lebensjahr vollendet haben. 

Die Synthese dieser Verbindung gelang Raphael Mechoulam als einer der Ersten. 

Die Verwendung von CBD Polinaten

Gepresste CBD Polinate werden aus Blütenstaub und Trichomen gewonnen und können für die Herstellung von Kosmetika oder in der Aromatherapie als Räucherware verwendet werden. 

Der THC Gehalt (Tetrahydrocannaninol) ist sehr gering und damit unbedenklich. Der Gesetzgeber hat eine THC Grenze von 1 % festgelegt. Unter dieser Grenze besteht keine Suchtgefahr. 

Nicht alle Produkte sind jedoch für den generellen Verzehr bzw. Konsum geeignet. Handelt es sich jedoch um Tee, ein Gewürz oder einen Tabakzusatz, kann dieses Produkt unbedenklich verwendet werden. Verzehren bzw. konsumieren Sie jedoch nur Produkte, die explizit für diesen ausgewiesen sind.

ACHTUNG! Es wird geraten, NICHT Fahrzeuge zu lenken, nach dem Genuss von CBD. Bei einer Kontrolle, könnte das unbedenkliche CBD irrtümlicherweise als THC eingestuft werden......